Wasser sparen

Wir zeigen Ihnen wie Sie im Badezimmer Ihren Wasserverbrauch reduzieren können.

Ein Grohe-Duschthermostat in Betrieb

Wasserverbrauch senken im Haushalt

Es gibt viele Möglichkeiten, den Wasserverbrauch im Haushalt zu reduzieren: bewusstes Verhalten im Umgang mit Wasser und der Einsatz von Produkten mit wassersparenden Technologien. Dabei muss nicht auf Komfort und Lebensqualität verzichten werden.

Unsere Top Tipps

Hersteller GROHE, Serie Lineare

Unsere Top Tipps

  • Wassersparende Armaturen und Brausen einsetzen

  • Moderne WC-Spülsysteme mit Spartaste nutzen

  • Randlose WCs und hygienebeschichtete Keramiken benötigen weniger Wasser zur Reinigung

  • Nur voll gefüllte Waschmaschinen und Geschirrspüler starten

  • Wasser aus beim Zähneputzen

  • Duschen statt baden

Die richtige Wanne

Hersteller KALDEWEI, Serie CAYONOPLAN

Die richtige Wanne

Wassersparen in der Badewanne? Wer auf seine geliebten Wannenbäder nicht verzichten möchte, kann mit einer kleineren und/oder einer anatomisch geformten Badewanne den Wasserverbrauch reduzieren. Handelsübliche Wannen fassen meist 120 bis 150 l, Raumsparwannen kommen sogar oft mit weniger als 100 l Wasser aus.

Gute Ökobilanz

Hersteller hansgrohe, Serie Pulsyfy

Gute Ökobilanz

Die EcoSmart-Technologie von hansgrohe macht es möglich, bis zu 60 % weniger Wasser als herkömmliche Brausen und Armaturen zu verbrauchen ohne Komfortverlust. Der sparsame Umgang mit Warmwasser trägt zum Klimaschutz bei, schont die Umwelt und nicht zuletzt das Budget.

Mit Wirbelkraft

Hersteller sanibel, Serie 5001

Mit Wirbelkraft

Die extrem leise TornadoFlush Spültechnologie reinigt das Innenbecken des WCs mit geringerem Wasserverbrauch als jedes gewöhnliche WC. Die kraftvolle Spülung wirbelt druckvoll in jeden Winkel des Beckens und reinigt besonders effizient – ganz ohne Spritzer. Keine Stelle im WC-Becken wird dabei ausgespart.

Wir beraten Sie rund um wassersparende Produkte.